Hinterland


Ein paar Tritte mit dem Pedal oder ein paar Minuten im Auto – und schon haben Sie Riccione verlassen und sind im Hinterland, das mit seinen historischen, perfekt erhaltenen Burgen und Ortschaften zu den schönsten Landschaften ganz Italiens zählt.

Wo Geschmackstraditionen bewahrt wurden, wo die Klassiker der Meeresküche, aber auch die typischen Rezepte der bäuerlichen Kultur zuhause sind. Wo unter dem Vorwand eines erholsamen Ausflugs ins Grüne die Taten und Geschichte der Malatesta nacherlebt werden, die über Jahrhunderte, von 1295 bis 1528, über diese Ländereien an der Grenze zwischen der Romagna und den Marken herrschten.

Und dann, nach den ersten Hügeln, ganz viele kleine Dörfer, die sich über zahllose, für jede Kondition geeignete Radwege anfahren lassen, faszinierende Abenteuer mitten in der Natur, atemberaubend schöne Ausblicke und Düfte, die Ihre Nase und Ihr Herz nie mehr vergessen werden!