GIRO D`ITALIA


Giro d`Italia 2014: Samstag, 17. Mai, 8. Etappe Foligno-Montecopiolo, 174 km


Es wird das vierte Jahr in Folge sein, in dem eine Etappe des Giro d’Italia wieder in unserem faszinierenden Hinterland ausgetragen wird. Umbrien, Marken und Romagna sind die 3 Regionen der 8. Etappe, die am Samstag, den 17. Mai 2014, stattfinden wird. Wieder können wir die Radprofis aus nächster Nähe betrachten, wenn sie den Anstieg des „Cippo di Carpegna“ (1358 m) bewältigen, eine steile und enge, den Atem raubende Strecke, auf der unser großer Champion Marco Pantani oft sein Training absolvierte.

 

„Der Carpegna reicht mir“, pflegte der Pirat zu sagen, und wiederholt finden wir diesen Spruch auf dem Asphalt dieser außergewöhnlichen Bergstrecke, die alle Kraft und Ausdauer eines Radathleten fordert. Wer sie kennt, weiß, wovon wir sprechen.

 

An jenem Samstag werden wir selbstverständlich dort sein und mit unseren Freunden das Rennen verfolgen: Ein Event, das man sich nicht entgehen lassen sollte, einzigartige Emotionen, und am folgenden Tag … „Nove Colli“! Was für ein Wochenende! J

 

Das Programm



11.00 Uhr – Radtour Riccione – Cippo di Carpegna – Riccione

 

Andrea, unser Radtourleiter, wird Sie zum Giro d’Italia begleiten und Ihnen den ganzen Tag zur Verfügung stehen. Am Fuß des „Cippo di Carpegna“ ist der erste längere Halt vorgesehen, d.h. unser „Treffpunkt“, an dem unser Mitarbeiter Bartolo Sie mit Minibus, Service und Verpflegung erwarten wird. Dort können Sie sich mit Pasta, Piadina, Salami, Schinken, Käse, Kuchen, Wasser, Wein usw. stärken … laut Wettervorhersage soll es ein schöner sonniger Frühlingstag werden! J

 

Nach der Pause geht es weiter auf den „Cippo di Carpegna“, 6 km Anstieg, mit unserem Rhythmus und ohne Stress. Wir werden uns an einer strategischen Stelle postieren und von dort zunächst den Tross der Etappe und anschließend die eigentlichen Radchampions aus nächster Nähe vorbeiziehen sehen.

 

Die Rückkehr ins Hotel ist gegen 18.30/19.00 Uhr geplant, gerade rechtzeitig für das Briefing mit den Teilnehmern des „Nove Colli“, der „Gran Fondo“, der am nachfolgenden Tag stattfinden wird.