GREEN DORY - Öko hotel Riccione


Legambiente

Ein Öko Hotel Riccione - URLAUB MIT RÜCKSICHT AUF DIE NATUR

Das Hotel Dory ist für seine Rücksicht auf die Natur und die Ethik in der gesamten Hotelführung vom Umweltschutz-Verband LEGAMBIENTE mit dem Zertifikat "Ökohotel" ausgezeichnet worden. Seit vielen Jahren orientiert sich unsere Arbeit an der besonderen Rücksicht auf die Umwelt, weil wir zutiefst davon überzeugt sind, dass unsere Umwelt mit kleinen Aufmerksamkeiten weiterhin schön und intakt erhalten werden kann.

 

Öko hotel Riccione

 

  • Wir achten besonders darauf, so wenig Abfall wie möglich zu produzieren: Wir trennen Müll und nehmen an Recycling-Programmen teil; wir benutzen Pfandflaschen, biologische Reinigungsmittel und geben Glas und wiederverwertbaren Materialien den Vorzug, um den Verbrauch von Ressourcen so niedrig wie möglich zu halten.
  • Wir achten auf sparsamen Konsum bei Wasser und Energie für die Warmwasserbereitung. Aus diesem Grunde haben wir eine Solaranlage für Warmwasser und Wasserdurchfluss-Beschleuniger für Duschen, Wasserhähne und Wasserverteiler installieren lassen.
  • Energiesparen: Wir benutzen, wann immer möglich, Energiesparlampen und haben auch zwei neue Energiespar-Heizkessel installiert, die alten Fenster durch solche mit thermisch getrennten Profilen ersetzt, die Außenwände mit einer Wärmedämmschicht versehen und bitten auch unsere Gäste darum, Bettwäsche und insbesondere die Handtücher im Bad nur dann zum Waschen zu geben, wenn es wirklich nötig ist.
  • Wir kochen mit gesunden Nahrungsmitteln, die frei sind von chemischen Schadstoffen (Pestizide und Pflanzenschutzmittel). Wir bevorzugen Obst und Gemüse aus biologischem Anbau oder das zumindest mit umweltfreundlichen Methoden produziert wurde und wo wir wissen, wo es herkommt. Stolz bieten wir je nach Saison (wann immer es die Natur erlaubt) Kirschen, Pflaumen, Aprikosen und Trauben aus unserem Landgut in Vecciano an. Außerdem steht unseren Gästen jeden Morgen eine Bioecke mit vielen natürlichen Produkten zur Verfügung; dabei haben wir vor allem an die Gesundheit der Kinder gedacht.
  • Wir messen lokalen Traditionen und Spezialitäten der Region besonderen Wert bei. Wir bieten typische Gerichte, die wir aus den Rezepten unserer Großmütter übernommen haben und mit Produkten unseres Landstrichs zubereiten. Einmal in der Woche organisieren wir einen romagnolischen Abend im unserem Restaurant oder in unserem Landgut, wo wir auch hervorragenden Balsamessig herstellen.
  • Wir empfehlen unseren Gästen, ihr Auto zu Hause zu lassen und den Zug zu nehmen. Um diese Art von Beitrag zum Umweltschutz zu fördern, bieten wir Transfer vom Bahnhof Riccione und von den Flughäfen Rimini, Forlì, Bologna und Ancona. Am Empfang finden Sie zu jeder Zeit Fahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel. Wer trotzdem lieber mit dem Auto anreist, findet selbstverständlich ausreichend viele und bequeme Parkmöglichkeiten vor.
  • für die Fahrten nach und in Riccione stellen wir unseren Minibus mit Fahrer, 10 Stadträder, 4 Räder mit elektrischem Hilfsmotor zur Verfügung. Und außerdem unseren kostenlosen Öko-Shuttle-Service.
  • Gegen Lärm haben wir (in den Zimmern, wo dies möglich war) schallgedämmte Wände, Türen und Fenster installiert. Wir bitten unsere Gäste um Ruhe, vor allem in den Bereichen Wellness, Relax und natürlich in der Nacht.
  • Wir rücken unser wundervolles, an Geschichte, Kunst und Tradition so reiches Hinterland in den Mittelpunkt: Wir organisieren Ausflüge und Besichtigungen mit Verkostungen von Olivenöl, Wein, Käse und Wurstwaren in den landwirtschaftlichen Betrieben sowie zu den Burgen und Schlösser der Familie Malatesta nicht nur mit dem Minibus, sondern auch mit dem Fahrrad (denn wir verfügen über mehr als 60 Scott Rennräder und natürlich über Radtourenführer). In diesem Jahr bieten wir Ihnen außerdem Wanderungen mit Maurizio, unserem Nordic Walking-Führer, an.
  • Zusammen mit allen Öko hotels von Riccione, die an dem Projekt des Umweltschutzverbands „Legambiente“ teilnehmen, bemühen wir uns ständig, unserem Personal und unseren Gästen diese Philosophie näher zu bringen. Außerdem achten wir sehr auf die Meinung unserer Gäste, die unsere besten Berater sind. Wir bitten sie darum, die Fragebogen auszufüllen und uns all ihre Anregungen und Tipps zu geben, damit wir weiterhin erfolgreich Umweltschutz betreiben können.


„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann“.